Die Universität der Schachanalyse


Die Universität der Schachanalyse

Noch auf Lager

29,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 970 g


Von Mark Dworetski

448 Seiten, gebunden, 1. Auflage 2009

New In Chess


Deutsche Übersetzung des Titels "Dvoretsky's Analytical Manual"

Vorwort

Worin besteht die Pointe eines Werkes über die Kunst der schachlichen Analyse in einer Zeit, in der die modernen Computer dank der Endspiel-Datenbanken und der neuesten Analyse­module in der Lage zu sein scheinen, fast jede Frage zu lösen? Die Antwort ist ganz einfach: es gibt einen großen Unterschied zwischen der Suche nach der objektiven Wahrheit und einer praktischen Partie mit begrenzter Bedenkzeit, oder, wie der unsterbliche Michael Tal es aus­drückte: "Die vielen Stunden der Analyse und die wenigen Minuten in einer praktischen Partie, das ist ganz und gar nicht dasselbe."

Daher ist es für den Praktiker wichtig, die Fähigkeit zu trainieren, wann er sich auf seine Intuition, allgemeine Faustregeln und positioneile Erwägungen verlassen soll, und wann er versuchen soll, alle Varianten bis zum Ende zu berechnen, und wie er seine Zeit einteilen soll, um Zeitnot zu vermeiden. Dworetski bietet hierfür eine Menge ausgezeichnetes Trainings­material und viele Übungsaufgaben. Er untersucht alle Probleme aus der Sicht des prakti­schen Spielers, gibt viele Faustregeln und betrachtet die psychologischen Erfordernisse.

Als berühmtester Schachtrainer der Welt profitiert Dworetski von den Anregungen seiner hochkarätigen Schüler, die viele Fehler und neue Ideen selbst in so ausführlich analysierten Partien wie Tal-Botwinnik, Karpow-Kasparow und Kasparow-Kortschnoi gefunden haben. Außerdem nutzt Dworetski die Anmerkungen der beteiligten Spieler und stellt sie einander gegenüber, so dass sich eine sehr spannende Sicht auf die psychologischen Auswirkungen ergibt.

Wie Artur Jussupow es in seinem Vorwort zu Dworetskis exzellenter Endspieluniversität formulierte: "Eines der Geheimnisse der russischen Schachschule offenbart sich jetzt vor Ihnen, werter Leser!"

Karsten Müller

Hamburg

Mai 2009

Auch diese Kategorien durchsuchen: Schachliteratur, Lehrbücher, Startseite