Frauen am Schachbrett

Auf Lager

9,81
 
Versandgewicht: 180 g


Von Regina Grünberg und Gerd Treppner

226 Seiten, kartoniert, 1991

C. Bange Verlag


Seit den Sensationserfolgen der Polgar-Schwestern machen die Frauen im Schach mobil. Warum spielen bis jetzt so wenige, und warum meist deutlich schwächer als Männer? Diesen und anderen aktuellen Fragen ging eine Diplomarbeit von Regina Grünberg nach, die mit dem Schachpsychologie-Förderpreis 1989 ausgezeichnet wurde. Durch ergänzendes Partienmaterial und neue Kapitel von allgemeinem Interesse, speziell über die Polgars, ist auf dieser Basis ein Schachbuch für jedermann entstanden - das wohl erste umfassende über Frauenschach überhaupt.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Schachliteratur, Verschiedenes